Donnerstag, 29. Oktober 2015

Immer der Nase nach - Hasbruch im Herbst


Im Hasbruch ist das Pilzesammeln verboten. Vielleicht gibt es deshalb so viele hier. Die Pilze werden nicht entnommen und können so für die Vermehrung sorgen.
 
 
 

 Die Fruchtkörper werden von Insekten und Schnecken besucht. Und gehen irgendwann in Verwesung über. 

Und das kann ich riechen. 

Deutlich!

Interessant ist für mich zu sehen, dass die alten Pilze von anderen Pilzen verarbeitet werden. Schimmelpilze sehe ich überall. 
 
 
 
 
 
 

Einige Pilzarten verströmen einen intensiven Geruch, um Fliegen und andere Insekten anzulocken, die nach dem Besuch die Sporen mitnehmen und so verbreiten.



Ich bleibe neugierig!





Kommentare:

  1. Hoch interessant zu sehen und zu lesen.Bin erstaunt über die Vielfalt und auch Schönheit einiger Pilzarten.Mich begeistert aber immer wieder ,wie sie wachsen und wo sie sich teilweise sich ansiedeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Agunda. Das fasziniert mich immer wieder und immer noch. Danke für deinen Besuch liebe Alke :-o

      Löschen
  2. Wunderbar!! Was für eine schöne Pilzvielfalt, liebe Frauke!!
    Frauke, hab' vielen Dank für Deine +++ bei Google+. Ich freue mich immer wie bolle, wenn Dir meine Beiträge gefallen!! Bisher wußte ich nicht, dass Du auch einen Blog hast <3 Ich nehme Dich einfach mit auf meine Leseliste!! Herzlichst, Nicole von Frau Frieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nikole. Danke, dass du vorbeigeschaut hast. Ja deinen Blog find ich auch schön und dann noch mit der Auszeichnung ! LG Frauke

      Löschen
    2. Hallo Nikole. Danke, dass du vorbeigeschaut hast. Ja deinen Blog find ich auch schön und dann noch mit der Auszeichnung ! LG Frauke

      Löschen
    3. Hallo Nikole. Danke, dass du vorbeigeschaut hast. Ja deinen Blog find ich auch schön und dann noch mit der Auszeichnung ! LG Frauke

      Löschen